47. Ordentliche Vertreterversammlung

Die Ordentlichen Vertreterversammlung unserer Raiffeisenbank Auerbach-Freihung eG findet vom 13. – 15.07.2020 in digitaler Form statt. Die Teilnahme erfolgt unter Benutzung elektronischer Hilfsmittel.

Satzungsgemäß werden die Rechte der Mitglieder in der Vertreterversammlung ausschließlich von den gewählten Vertreterinnen und Vertretern ausgeübt.

Die Vertreterversammlung wird durch unmittelbare Benachrichtigung sämtlicher Vertreterinnen und Vertreter in Textform einberufen.

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Bericht des Vorstandes über das Geschäftsjahr 2019 und Vorlage des Jahresabschlusses 2019
  3. Bericht des Aufsichtsrates über seine Tätigkeit und das Ergebnis der gesetzlichen Prüfung
  4. Beratung über den Prüfungsbericht und Beschlussfassung über den Umfang der Bekanntgabe des Prüfungsberichts
  5. Entlastung des
    a) Vorstandes
    b) Aufsichtsrates
  6. Wahlen zum Aufsichtsrat
  7. Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sieht – im Einklang mit der Europäischen Zentralbank – angesichts der Covid-19-Pandemie und der daraus entstehenden tiefen Rezession die Notwendigkeit, dass die Banken bis Oktober 2020 keine Dividende an ihre Aktionäre ausschütten.

Nutznießer der Dividenden von Genossenschaftsbanken sind allerdings nicht Aktionäre, sondern ihre Mitglieder. Die rund 7.000 Mitglieder der Raiffeisenbank Auerbach-Freihung eG sind Privatkunden oder stammen aus dem Mittelstand, sie sind in aller Regel im Geschäftsgebiet der Bank ansässig. Die Förderung des Wirtschaftens ihrer Mitglieder ist prägender Teil der Arbeit jeder Genossenschaftsbank. Die Auszahlung der jährlichen Dividende kommt also direkt den Menschen in der Region zugute.

Die Raiffeisenbank Auerbach-Freihung eG wäre aufgrund ihres Jahresergebnisses 2019 und der Eigenkapitalausstattung in der Lage, eine angemessene Dividende zeitnah auszuschütten. Dennoch wird sie der Vorgabe der BaFin folgen und die Entscheidung über die Auszahlung der Dividende für das Geschäftsjahr 2019 auf die Zeit ab Oktober 2020 verschieben. Sie setzt damit ein Zeichen der Solidarität in außergewöhnlichen Zeiten.