2000 Euro für OWV

Raiffeisenbank unterstützt Nachhaltigkeitsprojekte

Kohlberg. (jml) „Das ist doch wie für uns gemacht“, dachte sich Andrea Gagulic vom Oberpfälzer Waldverein (OWV) in Kohlberg, als sie vor einigen Monaten die Information der Raiffeisenbank Auerbach-Freihung im Internet fand.

Für Nachhaltigkeitsprojekte, Engagement für die Umwelt und so weiter wurden Preisgelder in einem Wettbewerb ausgelobt. Stolze 1500 Euro sollte es für den Hauptsieger geben. Gagulic schrieb zusammen, was der OWV so alles leistet und bewarb spontan ihren Heimatverein mit Themen von A bis Z. Vom Engagement für die Fledermausart Abendsegler bis Z, der Winterfütterung für Zaunkönig und Co. Ihre Bemühungen wurden der Kassierin nun reichlich belohnt. Nicht nur 1500, sondern sogar 2000 Euro standen auf dem Scheck, der jetzt übergeben wurde.

„Wir haben den Betrag rund gemacht,“ erklärte Raiffeisenbank-Vorsitzender Frank-Eckart Kirchhof bei der Übergabe.

Mit ihm kamen Servicekundenberaterin Sabrina Polster sowie Personalchefin Corinna Frank. Dazu Helmut Forster, der Regionalleiter und Individualkundenberater des Geldinstituts.

Über die Preisgeldsteigerung freuten sich besonders die OWV-Vorstände Markus Müller und Karin Zielbauer, die Kassiere Andrea und Pero Gagulic und Peter Wirth als Wegewart und Internet-Mitbetreuer.

Solche Besucher sind gerne gesehen. Mitarbeiter der Raiffeisenbank Auerbach- Freihung übergeben an den OWV Kohlberg einen Scheck über 2000 Euro. Von links: Servicekundenberaterin Sabrina Polster, Regionalleiter Helmut Forster, Bank-Vorsitzender Frank-E. Kirchhof, Karin Zielbauer, Peter Wirth, Andrea und Pero Gagulic sowie Vorstand Markus Müller vom Kohlberger Zweigverein.

Quelle: Der neue Tag Weiden vom 27.10.2017
Text und Bild: jml