Raiffeisen Kids Cup: SG Auerbach bei den E-Junioren Zweiter hinter Weiden

Vier Turniere um den Raiffeisen-Kids-Cup wurden am Wochenende ausgespielt. Die SG Auerbach ließ mit den Rängen vier (F1-Junioren) sowie sechs und sieben (F2-/F3-Junioren) am ersten Tag der Konkurrenz aus Oberfranken, Mittelfranken und der Oberpfalz den Vortritt. Am zweiten Tag lief es bei den E-Junioren, die Zweite wurden, besser. Bei den F1-Junioren gewann der ASV Oberpreuschwitz (Stadt Bayreuth). Das Team besiegte im Endspiel den SV Raigering mit 1:0. Im Spiel um Platz 3 behielt der SV Kirchenbirkig/Regenthal gegen Auerbach mit 3:0 die Oberhand. Bester Torschütze (6) und bester Spieler war der Pegnitzer Raphael Speckner. Das Turnier der F2- und F3-Junioren gewann im Endspiel der SV Neuhaus/Rothenbruck gegen die SG Velden/Plech mit 3:1 Toren. Beim G-Junioren-Turnier (Jahrgänge 2010 und jünger) waren wieder einige vierjährige Kinder dabei. Hier siegte der TSV Königstein, der den FC Creußen mit 2:1 schlug. Aus Creußen kam auch der beste Spieler: Lukas Bohne. Der SC Kirchenthumbach kam auf Platz 3. Bei den E-Junioren (Jahrgänge 2006 und 2007) wurde die SpVgg SV Weiden (mit den ehemaligen SG Auerbach-Spielern Lucas Merkel und Sedric Schoppa als torgefährliches Offensivduo) ohne Punktverlust klarer Sieger. Das Team setzte sich im Endspiel auch gegen die SG Auerbach mit 2:0 Toren durch. Die SG hatte sich mit einem 4:0-Sieg gegen den SC Eschenbach/Opf. (der auf den dritten Platz kam) für das Finale qualifiziert.

Artikel Nordbayerische Nachrichten vom 31.01.2017