Kooperation der Sparkasse Amberg-Sulzbach und Raiffeisenbank Auerbach-Freihung eG in Neukirchen

Ab März 2020 betreiben die Sparkasse Amberg-Sulzbach und die Raiffeisenbank Auerbach-Freihung eG in der Gemeinde Neukirchen eine gemeinsame Bankfiliale und starten damit eine
zukunftsweisende Zusammenarbeit.

In den Geschäftsräumen an der Hauptstraße 2 in Neukirchen sind die Türen künftig für Kunden beider Institute geöffnet. Dabei werden die gemeinsamen Geschäftsräume zu unterschiedlichen
Servicezeiten genutzt: Montag und Donnerstag sind Mitarbeiter der Raiffeisenbank, Dienstag und
Freitag die Ansprechpartner der Sparkasse für ihre Kunden da.


Beratungstermine können jedoch wie bisher von Montag bis Freitag vereinbart werden. Das Gespräch wird dann in den Beratungsräumen der gemeinsamen Filiale oder auf Wunsch auch gerne im Zuhause des Kunden durchgeführt.

Die Kunden finden in den Geschäftsräumen einen gemeinsam betriebenen Geldautomaten sowie
Kontoauszugsdrucker der Raiffeisenbank Auerbach-Freihung eG und der Sparkasse Amberg-Sulzbach.


„Wir nutzen zusammen Räumlichkeiten, bleiben aber Wettbewerber“, betonten die Vorstände beider Häuser in einer gemeinsamen Erklärung. Das Bankgeheimnis bleibt selbstverständlich gewährleistet, da weder Kunden noch Mitarbeiter Einblicke in die Geschäfte des anderen Kreditinstituts haben. Für die konsequente Einhaltung des Datenschutzes sorgt zudem eine voneinander unabhängige ITInfrastruktur. Gestärkt wird mit dieser innovativen Kooperation der stationäre Vertrieb – mit den erzielbaren Kosteneinsparungen für beide Institute wird ein wesentlicher Beitrag zur Standortsicherung der Geschäftsstelle Neukirchen geleistet.

Foto: Kathrin Schmidt

Das Team der Sparkasse Neukirchen mit den Vorständen der Sparkasse Amberg-Sulzbach, sowie das Team der Raiffeisenbank Neukirchen mit den Vorständen der Raiffeisenbank Auerbach-Freihung eG vor der neuen gemeinsamen Filiale